Sie sind hier: Startseite > psychische Störungen > Depressionen

Depressionen

Depressionen gehören in die Gruppe der affektiven Störungen. Bei affektiven Störungen handelt es sich um psychische Störungen, bei denen eine krankhafte Veränderung der Stimmung im Vordergrund steht.

Die Stimmung kann gehoben (manisch) oder gedrückt (depressiv) sein. Dazu kommen noch Beeinträchtigungen des Antriebes, der Kognition und vegetativer Funktionen.

Wechseln sich manisch-depressive Phasen ab spricht man von einer bipolaren affektiven Störung. Treten manische oder depressive Phasen einzeln auf spricht man von einer monopolaren Störung.

Symptome einer Depression sind: traurige Verstimmtheit, gedrückte pessimistische Stimmungslage, Niedergeschlagenheit, Verzagtheit, Antriebsminderung, leichte Ermüdbarkeit, evtl. Angst und Suicidneigung. Aktuell werden Depressionen nach dem Schweregrad unterschieden. Die Störung tritt sehr häufig aus und verändert den Menschen. Oft kann sie nicht alleine bewältigt werden. Typisch ist das Mißverhältnis zwischen der Traurigkeit und dem vermeintlichen Auslöser.

Ursachen: Eine Depression entwickelt sich meist als multifaktorielles Geschehen

möglich sind: genetische Faktoren, Störung in der Neurotransmission, kritische Lebensereignisse, Chronobiologische Faktoren, körperliche Erkrankungen, Medikamente, psychoanalytische Theorien, lerntheoretische Theorien, kognitive Theorie

Verlauf:

Die Depression verläuft phasenweise. Die einzelnen Phasen können einige Wochen bis über ein Jahr dauern. Symptome können ein- oder mehrmalig auftreten. Der Abstand zwischen zwei Phasen kann stark schwanken zwischen wenigen Tagen bis zu vielen Jahren

Diagnose:

Wird aufgrund der Symptomatik erstellt und durch einen erfahrenen Arzt oder Therapeuten gestellt.

Behandlung:

Depressionen sind gut behandelbar. In der Praxis eines Psychologen, Psychotherapeuten oder psychotherapeutischen Heilpraktikers erfolgt die Behandlung u.a. über Verhaltenstherapie, kognitive Therapie, Psychoanalyse oder Hypnotherapie. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Therapiemethoden.

Im Internet gibt es viele weitere Informationen, Selbsttests und Foren zu diesem Thema. Geben Sie einfach als Suchbegriff Depression ein. Beachten Sie bitte, das alle Test und Informationen keinen Arztbesuch und nicht die Arbeit eines Therapeuten/Heilpraktikers ersetzen können. Wenn Sie den Verdacht haben an einer Depression erkrankt zu sein, holen Sie sich bitte Hilfe beim Experten!

psychische Störungen

Angst/Panik Zwangsstörungen Depressionen Schlafstörungen weitere Störungen

Suchen nach

Allgemein